Sammlung von SpielkartenSammlung von Spielkarten
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern


Sammlung von SpielkartenSammlung von Spielkarten
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern


Sammlung von SpielkartenSammlung von Spielkarten
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern


Sammlung von SpielkartenSammlung von Spielkarten
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Sammlung von Spielkarten

Frühe originelle Spielkarten der Wiener Gesellschaft um 1797. Rückwärtige Signaturen deuten auf die feine Gesellschaft Wiens. Eine liebe Freizeit-Beschäftigung der noblen Gesellschaft war das Kartenspielen. Auch noch während der französischen Revolution zeigte das Blatt Figuren des Adels wie König, Dame oder Bube, das war wohl um 1797 in Wien nicht mehr opportun, so malte man seine eigenen Spielkarten. Anfang des 19.Jh brachte die Firma Cotta Spielkarten in völlig neuem Design nach Vorlagen der Gräfin Jennison heraus, möglicherweise waren die Eigenentwürfe von Spielkarten auch in ihren Umkreis verbreitet?  Oder waren die signierten gemalten Spielkarten sehr originelle Visitenkarten?
Folgende Signaturen sind auf den einzelnen Spielkarten auf der jeweiligen Rückseite mit brauner Tusche geschrieben: Pepi Dietrichstein (Graf Josef von Dietrichstein), Dettingen (Graf Dettingen), Molitor (Simon Molitor), Louis de Ligne (Botschafter um 1800 in Wien), Prinzessin de Clary geborene Ligne, Langendonc (Langendonck Gesandter am Österreichischen Hof), Legros(Josef Legros) und Heydeloff(Josef Heideloff – Künstler)

6 Karten der Farbe Herz, Holzschnitt und Tuschezeichnung, teils in Farbe. Rückseiten teilweise im farbigen Linolschnitt-Design und Tusche-Signatur:

  • Herz Ass – Ungarischer Fürst, Rückseite blank mit Tusche-Signatur: Molitor
  • Herz zwei – kauernder Mann mit Fellmütze, Rückseite: blaue Kreise und Punkt, Signatur: Molitor
  • Herz drei – Geistlicher sitzend darunter ein Teufel, Rückseite blank, Signatur: Langendonc
  • Herz fünf – Musikanten, Geiger und Klavierspieler, Rückseite: blank, Signatur: d´aprés Pepi Dietrichstein
  • Herz sechs – Dame, Herr und Diener, Rückseite: blaue Kreise mit Punkt
  • Herz -zehn – Gesichter, Rückseite: blank, Signatur: La Princesse de Clary née Princesse de Ligne

€ 550,-

6 Karten der Farbe Herz, Holzschnitt und Tuschezeichnung, teilweise farbige Rückseiten im Linolschnitt-Design und Tusche-Signatur:

  • Herz - drei - Bader reißt einer Dame einen Zahn, Dienerin stützt sie, Rückseite blank, Signatur: daprés Pepi Dietrichstein
  • Herz vier – Lesender und Begleiter, Rückseite blank, Signatur: Pepi Dietrichstein
  • Herz vier – zwei Türken beim Rauchen, Rückseite: braune Kreise mit Punkt, Signatur: Lolo
  • Herz fünf – Musiker und Zuhörer, Rückseite, blaue Kreise mit Punkt, Signatur: Dettinger
  • Herz sechs – Drei Herren beim Trinken, Rückseite blank, Signatur: Pepi Dietrichstein
  • Herz zehn – Zehn Priester bei einem Umzug, Rückseite: blaue Kreise mit Punkt

verkauft

6 Karten der Farbe Pik, Holzschnitt und Tuschezeichnung, teilweise farbig. Rückseiten teilweise im farbigen Linolschnitt-Design und Tusche-Signatur

  • Pik Ass – Priester beim Abnehmen der Beichte, Rückseite: Kreise mit Punkt, blau gemustert, Signatur: Dettinger
  • Pik drei – 3 Männer beisammen, Rückseite: blaue Kreise mit Punkt, Signatur: Langendonc
  • Pik As – Reiter, Rückseite: blaue Kreise mit Punkt, Signatur: Dettinger
  • Pik fünf – fünf Soldaten mit Speeren, Rückseite: rote Sterne
  • Pik sieben – sieben Türken, Rückseite: blaue Kreise mit Punkt, Signatur: Langendonc
  • Pik sieben – 7 Mönche, Rückseite: braune Kreise mit Punkt, Signatur: Dettinger

€ 550,-

6 Karten der Farbe Karo, Holzschnitt und Tuschezeichnung, teils farbig. Rückseiten teilweise im farbigen Linolschnitt-Design und Tusche Signatur

  • Karo Ass – Drei Männer beim Verkosten von Alkohol, Rückseite: blank, Signatur: Langendonc
  • Karo zwei – Duell mit Degen, Rückseite: blaue Sterne, Signatur: Legros
  • Karo vier – Türke mit Fahne und Löwe, unten links die Jahreszahl 1797(Tusche), Rückseite: blaue Sterne, Signatur: Heydeloff
  • Karo sechs - Betende Mönche, Rückseite: braune Sterne
  • Karo acht – Zwei Kämpfende, Rückseite: blaue Kreise mit Punkt, Signatur: Molitor
  • Karo neun - Fünf Könige

€ 550,-

Die alten gemalten Spielkarten, alles Unikate, sind dem Alter entsprechend sehr gut erhalten.