Christopher Hartknoch (1644 Jablonken / Ostpreußen - 1687 Thorn; Historiker und Kartograph)

studierte an der Königsberger Albertina Philosophie und Theologie. Er arbeitete als Professor an der evangelischen Schule in Wilna und war Direktor des Thorner Gymnasiums. Bekannt wurde er durch seine historischen Schriften zur Preußischen Geschichte, besonders durch seine Ostpreußen-Chronik "Alt- und Neues Preußen", die 1684 mit Kupferstichen von Chr. Pietesch, J. Vogel und J. Kraus in Frankfurt am Main erschien.

Es wurden keine passenden Einträge gefunden!